MENU

Frühförderung

Vom Babyalter bis zur Einschulung

Sie haben Fragen zur Entwicklung Ihres Kindes oder haben einen Überweisungsschein zur Frühförderstelle von Ihrem Kinderarzt erhalten? Dann rufen sie uns an, um einen Termin für ein Erstgespräch zu vereinbaren.

Ziel der Frühförderung ist es, Kindern Wege aufzuzeigen, die es ihnen ermöglichen ihre Entwicklungspotenziale umfassend auszuschöpfen.
Dabei wollen wir für die Familien da sein, wenn sie Unterstützung und Begleitung brauchen.

Die Schwerpunkte unserer Arbeit liegen dabei auf der Beratung, Behandlung und Begleitung der Kinder und deren Eltern.

 

Wen unterstützen wir?

Wir unterstützen Eltern und Bezugspersonen mit Kindern vom Säuglingsalter bis Schuleintritt, die sich um die Entwicklung ihres Kindes sorgen oder unsicher sind, weil:

• es zu früh geboren wurde

• es wenig oder undeutlich spricht

• es ängstlich oder aggressiv ist

• das Essen oder Trinken schwerfällt

• es sich schwer konzentrieren kann

• es eine auffällige Vorsorgeuntersuchung gab

• eine medizinische Diagnose vorliegt

 

Wie arbeiten wir?

Unsere Arbeit umfasst:

• die Beratung und Begleitung der Bezugspersonen

• die Entwicklungseinschätzung und Diagnostik im heilpädagogischen Bereich

• das Abstimmen geeigneter Maßnahmen

• das Aufstellen eines Förder- und Behandlungsplanes

• die Einzelförderung

• die Erfahrungsmöglichkeiten in Kleingruppen

• die enge Zusammenarbeit mit anderen Professionen

 

Mögliche Förderschwerpunkte:

• (Arbeiten mit den ICF Core Sets)

• (bewusste) sinnliche Wahrnehmungen

• Selbstversorgung + interpersonelle Interaktionen und

   Beziehungen

• an bedeutenden Lebensbereichen teilhaben

• Grob- und Feinmotorik

• Kommunikation und Sprache

• alltagsorientierte Selbstständigkeit

• lernzielorientierte und kreative Spieltätigkeit

• Förderung der Schulfähigkeit

• sozial-emotionale Fähigkeiten

• Stärkung der kindlichen Persönlichkeit

Kontakt

Frau Heike Kirchner

E-Mail:heike.kirchner@ifb-stiftung.de
Telefon:+49 341 256 90 123
Mobil:+49 172 468 51 10

Ergotherapie

Vom ersten bis zum 10. Lebensjahr

In der Ergotherapie werden Kinder im Alter von einem Jahr bis zum zehnten Lebensjahr behandelt, die auf Grund einer Diagnose durch den Arzt einen Auftrag (in Form von Verordnung; Förder- und Behandlungsplan oder auf Privatleistung) erhalten. Daraus resultieren oft Einschränkungen oder Behinderungen in deren persönlichen Alltag.

 

Was wir für Sie und ihr Kind in der Ergotherapie tun?

(10 Schlüsselqualifikationen für Ergotherapie aus dem kanadischen Model CMCE)

Anpassen // Fürsprechen // Zusammenarbeiten // Beraten // Koordinieren // Entwerfen // Informieren // Beteiligen // Spezialisieren // Coachen

 

Ergänzend können Methoden wie:

Spieltherapie // Elterncoaching // Kinesiologisches Tapen // Ergotherapeutisches Sozialkompetenztraining // Hilfsmittelberatung

… zum Einsatz kommen.

 

Neben den Behandlungsmethoden im Bereich der Ergotherapie, wenden wir verschiedene  Maßnahmen der Gesundheitsförderung in Form von Präventivkursen an. Unser aktuelles Kursangebot finden Sie hier.

Kontakt

Frau Mandy Lackemann

E-Mail:mandy.lackemann@ifb-stiftung.de
Telefon:+49 341 215 36 60
Mobil:+49 172 468 01 40

Logopädie

vom Säugling bis zum 8. Lebensjahr

Wir behandeln alle Arten von Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen im Kindesalter.

Schwerpunkte

  • Sprachentwicklungsverzögerungen oder -störungen
  • auditive Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörung
  • Fütter- und Essstörungen
  • myofunktionelle Störungen
  • Artikulationsstörungen
  • Sprechdyspraxie
  • Autismus, Mutismus
  • Unterstützte Kommunikation

 

Wir beraten Sie gerne!
Für die Therapie benötigen Sie eine Logopädie-Verordnung von einem HNO- oder Kinderarzt.

Kontakt

Frau Kerstin Sachadae

E-Mail:kerstin.sachadae@ifb-stiftung.de
Telefon:+49 341 215 36 60
Mobil:+49 172 468 02 29

Physiotherapie

vom Säugling bis zum 10. Lebensjahr

In der Physiotherapie werden natürliche Abläufe unterstützt und angeregt.

Eingeteilt in Bewegungstherapie und physikalische Therapie können Kindern geholfen werden, die …

  • nach einer OP begleitet werden müssen
  • durch eine Erkrankung (Krebs, Diabetes oder Asthma) unterstützt werden müssen
  • die Entwicklungsverzögerungen haben
  • die an Spastiken leiden oder Beeinträchtigungen haben
  • die einer Unterstützung benötigen.

 

Spezialisierungen: Bobath und Vojta für Kinder

 

Kontakt

Frau Cornelia Gutzeit

E-Mail:cornelia.gutzeit@ifb-stiftung.de
Telefon:+49 341 268206 73
Mobil:+49 173 747 895 5

Jede Spende hilft!

 

Unterstützt uns jetzt

 

Unterstützung ist mit einer Spende oder mit ehrenamtlicher Mitarbeit möglich. So kannst du einen wichtigen Beitrag leisten und hilfst dabei, Kinder auf ihrem Weg bestmöglich zu begleiten.

Aktuelle Spendenprojekte